Exzellente Mitarbeiterauswahl
Zunkunftsorientiertes Recruiting - Neurologische Personalauswahl

Wenn Sie eine neue Mitarbeiterin oder einen neuen Mitarbeiter einstellen, dann schauen Sie bei der Mitarbeiterauswahl auf das Können. Das ist vergangenheitsbezogen. Die Frage, ob jemand dann auch will, ob sein Wollen zur Stelle passt, bleibt nahezu durchgängig unbeantwortet. Und so kommt es immer wieder zu teuren Enttäuschungen.

Vergangenheitsbezogenes Recruiting

Üblicherweise schauen Sie in der Gewinnung neuer Mitarbeiter auf Qualifikation und Softskills. Vielleicht unterstützt Sie der Personalbereich mit zusätzlichen Testverfahren. Damit sind Sie sicher, dass der neue Mitarbeiter das kann, was er bei Ihnen zu tun hat. Diese Art von Recruiting ist vergangenheitsbezogen und sagt nichts darüber aus, ob der oder die Neue die erwartete Leistung auch wirklich bringen wird.

Hohe Motivation

Sie wünschen sich einen Mitarbeiter, der motiviert und engagiert seine neue Aufgabe erfüllt. Aufgaben und Rahmenbedingungen der vakanten Stelle sind aber sehr spezifisch. Motivation lässt sich im klassischen Recruiting-Prozess nicht für die Zukunft vorhersagen.

Laut einer Studie von Gallup Inc. sind nur 15 Prozent der Mitarbeiter hoch engagiert sind und nur 20 Prozent der Mitarbeiter tun überwiegend das, was ihnen leicht fällt. Und das hat die wesentliche Ursache in der Mitarbeiterauswahl. Sie schleppen also über 80 Prozent graue Masse mit, die Sie ständig anschieben, motivieren, incentivieren und in Schach halten müssen. Das macht Führung so anstrengend. Arbeit im Home Office verschärft das Problem noch.

Exzellente Mitarbeiterauswahl - Zunkunftsorientiertes Recruiting - Neurologische PersonalauswahlExzellente Mitarbeiterauswahl

Wählen Mitarbeiter Sie primär nach kognitiven, sozialen und motivationalen Talenten aus. Das sind die synaptischen Autobahnen im Gehirn des Kandidaten. Wie das geht? Ich habe hierzu das Modell der Neurologischen Denk- und Motivationsstrategien für die Personalauswahl entwickelt. Damit erkennen Sie, wie ein Kandidat denkt und wie er sich motiviert. Und dann entscheiden Sie, ob das zur Stelle und zum Umfeld der Stelle passt. Erst dann sind Sie sicher, dass Sie einen engagierten Kandidaten gewinnen, der nicht nur kann, sondern auch will. (Ganz nebenbei hilft diese Kompetenz auch generell im Führungsalltag!)

eTraining LIVE

Recruiting – Neurologische Personalauswahl

Personalauswahl gehirngerecht gestaltenRecruiting ist zu einer der größten Herausforderungen für Unternehmen geworden. Haben Sie Personal- und Fachkräftemangel und erhalten Sie kaum geeignete Bewerbungen?

Das können Sie jetzt ändern. In diesem eTraining LIVE erfahren Sie, wie exzellente Recruiter und Führungskräfte die richtigen MitarbeiterInnen rekrutieren. Sie lernen Recruiting und trainieren, wie Sie zukunftsorientiert nach kognitiven, sozialen und motivationalen Talenten suchen. Denn Mitarbeiter, die täglich beweisen können, was ihre Talente sind, sind maximal motiviert und zeigen höchste Performance. Den Rest lernt Ihre neue Mitarbeiterin/Ihr neuer Mitarbeiter. Damit tragen Sie wesentlich zum Unternehmenserfolg bei.

Hier gibt es mehr Informationen …

Mitarbeiterauswahl nach Ausbildung und Erfahrung?

“Was Du lernst, lernst Du für’s Leben!” – wer ist nicht mit diesem Satz aufgewachsen. Viele der heutigen Berufe gibt es in 10 oder 20 Jahren nicht mehr. Und auch innerhalb der Berufe ändert sich vieles immer schneller. Was interessiert es also, welche Ausbildung jemand vor 20 Jahren abgeschlossen hat?

Erfahrungen, die jemand nicht gemacht hat, können in vielen Berufen problemlos nachgeholt oder durch Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen schnell aufgeholt werden – falls der Mitarbeiter genügend motiviert ist. Außerdem sind die meisten dieser Erfahrungen schädlich für Innovation.

Die kognitiven, sozialen und motivationlen Talente sind im Gehirn eingebrannte Autobahnen. Die sind extrem stabil und kaum veränderbar. Leider schauen wir in der Mitarbeiterauswahl am wenigsten darauf, obwohl sie über Leistung, Engagement und Motivation entscheiden.

Exzellente Mitarbeiterauswahl ist zukunftsbezogen

Es gibt nur vier Unterschiede zwischen durchschnittlich guten und exzellenten Führungskräften. Einer der Schlüssel für Exzellenz findet sich in der Mitarbeiterauswahl. Exzellente Führungskräfte wählen Mitarbeiter primär nach kognitiven, sozialen und motivationalen Talenten aus. Und das können auch Sie. Dazu müssen Sie wissen, wie Sie das erkennen. Und das ist ganz leicht erlernbar.

Entwickeln Sie die Kompetenz, im Recruiting vermehrt auf Talente zu schauen. Dann beeinflussen Sie automatisch mit jedem weiteren Mitarbeiter die Leistungsfähigkeit Ihres Verantwortungsbereiches positiv. In meinem Training Neurologische Personalauswahl lernen Sie, dem Kandidaten ins Gehirn zu schauen und Motivation vorherzusagen. Dieses Training gibt es auch als eTraining LIVE .

Haben Sie Fragen?

  • Schreiben Sie Ihre Frage gerne unten in die Kommentare. Oder:
  • Schreiben Sie mir eine eMail unter info@marcus-hein.de.

Teilen Sie gerne auch Ihre persönlichen Erfahrungen mit diesem Thema in den Kommentaren.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge und Impulse …

Die Extrameile gehen - Wie MitarbeiterInnen sich intrinsisch motivieren.
Marcus Hein

Die Extrameile und PERMA

Freuen Sie sich auch über MitarbeiterInnen, die die Extrameile gehen? Vermutlich ja. Und was wir beobachten können ist, dass das dem Mitarbeitenden gar nicht wie

Jetzt lesen ...
close
Impulsletter - Der Newsletter für Neurologische Führung

Sichern Sie sich Ihren wöchentlichen Impulsletter jetzt.

Wir versenden keinen Spam!