High Performance Habits
High Performance Habits

Viele Menschen streben danach, besondere Leistungen, High Performance, zu bringen. Einige sind durch Erziehung oder Rahmenbedingungen demoralisiert und haben dieses Streben aufgegeben. Andere glauben, dass man bis zur Selbstaufgabe schufften muss, um außergewöhnliche Leistungen zu erbringen. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen eine Idee, die Sie wirklich vorwärts bringen kann: Klarheit schaffen.

Brendon Burchard, Bestsellerautor, Trainer und Coach gehört zu den absoluten Experten, wenn es um High Performance geht. Sein eigenes Forschungsinstitut ergründet Tag für Tag, was High Performer ausmacht. Vieles davon bestätigt mein Modell der Neurologischen Führung und stellt es auf wissenschaftlich fundiert Füße.

Brendon Burchard nennt als einen wesentlichen Aspekt: Klarheit schaffen. Sie Klarheit schaffen darüber, wer Sie sind bzw. wer Ihr Team ist. Wie Sie Klarheit für High Performance in Ihrem Team schaffen, zeige ich Ihnen nachstehend.

High Performance ist nur möglich, wenn Sie und Ihr Team größtmögliche Klarheit haben. Doch die Realität sieht oft anders aus. Die MitarbeiterInnen wissen zwar, wie ihr Team heißt, aber nicht wer sie sind, wozu es sie gibt, was andere von ihnen haben und welchen Beitrag sie wirklich leisten. Sie arbeiten stumpf ihre Aufgaben ab, der eigentliche Nutzen ist oft unbekannt. Motivation oder gar High Performance sind so nicht möglich.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann schaffen Sie Klarheit für High Performance in Ihrem Team.

“Marcus, wie entwickelt man ein High Performance Team?”, werde ich gelegentlich gefragt. Meine erste Antwort darauf ist: Schaffe Klarheit. Mit den folgenden vier Aspekten sorgen Sie für Klarheit in Ihrem Team.

Erste High Performance Frage: Wer bist Du?

Um High Performance zu entwickeln brauchen Sie eine glasklare Antwort auf die Frage: Wer bist Du? – Jetzt können Sie Ihren Namen nennen oder den Namen Ihres Teams: Controlling, Kreditprüfung, Rechtsabteilung oder Endmontage. Doch das ist nur ein Label. Wer sind Sie?

Vision - Mission - Strategie - High PerformanceDiese Frage beantworten Sie mit IhremTeam in der Weise, dass Sie eine Identität formulieren. Im Zusammenhang mit Vision gehe ich auf diese Identität ein. Dabei geht es um die Perspektive, wer Du (Team) sein wirst, also zukünftig, und zwar in Deiner allerbesten Version. Also, wer sind Sie als weltbeste Controlling-Abteilung? Wer sind Sie als exzellente Endmontage?

Da unser Gehirn zwischen Imagination und Realität nicht differenziert, stelle ich diese Frage immer im Präsenz. Ich springe also mit Ihnen in Ihre Zukunft und hole sie in der Antwort in die Gegenwart. Sie definieren, wer Sie/Ihr Team ab heute sind. Reicht das für High Performance?

Diese Identität ist der Kristallisationspunkt für Ihr Handeln. Und genau um das geht es ab heute in Ihrem Team in jeder einzelnen Minute:

  1. Sie tun ab jetzt immer mehr Dinge, die zu genau dieser Identität passen.
  2. Sie lassen ab jetzt immer mehr Dinge weg, die zu dieser Identität nicht passen.

Dies ist der erste – und aus meiner Sicht zentrale – Aspekt für High Performance.

Leadership Training

Fokus! – Effizient führen

Fokus - Effizient führen - Das Leadership Training für hoch wirksame FührungskräfteHochleistungsteams entstehen, wenn MitarbeiterInnen wenige Dinge exzellent tun. Effizient führen und arbeiten bedeutet, sich und die MitarbeiterInnen zu fokussieren. Dieses eintägige Training fokussiert und aktiviert Ihre Mitarbeitenden und bringt Sie und Ihr Team auf Erfolgskurs. 

Nutzen Sie die vorhandenen Ressourcen effizient und entwickeln Sie diese und Ihre Persönlichkeit als Führungskraft fokussiert weiter. Die erfolgreichsten Führungskräfte konzentrieren sich auf wenige Dinge und investieren dahinein alle Energie. Effizient zu führen ist neurologisch – denn das Gehirn kann sich immer nur auf eine Sache konzentrieren.

Weniger Drehzahl – mehr Ergebnis!

Hier gibt es mehr Informationen …

Zweite High Performance Frage: Wie gehen Sie mit Anderen um?

Mit dieser zweiten Frage legen Sie fest, wie Sie Andere, insbesondere Ihre Stakeholder, behandeln wollt. Welchen bleibenden Eindruck sollen Andere von Ihnen/Ihrem Team in Erinnerung behalten? Wie wollen Sie (Team) mit den Anderen kommunizieren? Wie wollen Sie Konflikte klären? Was braucht der Andere von Ihnen? Wie stellen Sie positve Kontakte her und pflegen diese?

Diese Frage hat viel mit sozialer Kompetenz und emotionaler Intelligenz zu tun. Nutzen Sie Gespräche mit Ihrem Team oder Ihren Mitarbeiter immer dazu, über diese Fragen zu sprechen.

Dritte High Performance Frage: Welche Skills brauchen Sie?

Mit der ersten High Performanfe Frage haben Sie geklärt, wer Sie (Ihr Team) sind. Sie haben die Identität definiert. Damit verbunden ist auch, welche Fähigkeiten, Fertigkeiten und welches Wissen Sie haben. Sie wissen, welche Skills, welche Kompetenzen Sie brauchen und Ihr Team auszeichnet, damit Sie das sein können, was Sie als Identität definiert habt.

Schaffen Sie zu dieser Frage größte Klarheit, empfehlenswert gemeinsam mit Ihrem Team. Und dann erstellen Sie einen Plan, wie Sie diese Skills Schritt für Schritt entwickeln und erlernen werden. Setzen Sie diesen Plan mit einem sofortigen ersten Schritt um. 

Vierte High Performance Frage: Welchen Unterschied machen Sie?

Das, was Sie mit Ihrem Team tun, tun vielleicht viele andere auch – nicht unbedingt in Ihrem Unternehmen. Aber vieles kann Ihr Unternehmen outsourcen oder von der Agenda ganz streichen. Deshalb stellen Sie sich und Ihrem Team die Frage: Wie können wir einen außergewöhnlichen Beitrag zur Performance des Unternehmens (oder der Kunden) leisten? Worin machen wir den Unterschied?

Machen Sie dazu ein Brainstorming und sammeln Sie in den nächsten Wochen immer mehr Ideen. Nach dem Brainstorming und einer ersten Priorisierung empfehle ich, sofort (innerhalb von 48 Stunden) an die Umsetzung zu gehen. Denn High Performance hat etwas mit Handeln zu tun – nachdem Klarheit erzeugt ist.

Sie können beispielsweise sofort beginnen, die Erwartungen mit Euren Stakeholdern zu klären. Dazu brauchen Sie keine große Vorbereitungszeit. Sie können auch – wie bei der ersten High Performance Frage – klären, was Sie zukünftig nicht mehr tun wollen. Oder Sie machen kurzfristig ein Brainstorming mit der Frage: Wie können wir uns zu alternativen Dienstleistern oder Anbietern differenzieren? Was ist unser Alleinstellungsmerkmal?

High Performance ist keine Glückssache

High Performance fällt uns nicht einfach zu. Andererseits braucht es auch keine High-Performer-Genetik. Jeder kann High Performance entwickeln – Sie müssen es nur tun. Starten Sie sofort damit und Sie werden auf dem Weg zu High Performance täglich mehr und mehr Früchte ernten.

Vielleicht hilft Ihnen bei diesem Thema mein Leadership-Training “Fokus! – Effizient führen”. Dieses Training beinhaltet auch viele dieser Aspekt und noch viel mehr, das Ihnen das Führen leichter macht und gleichzeitig die Performance Ihres Teams erhöht.

Haben Sie Fragen?

  • Schreiben Sie Ihre Frage gerne unten in die Kommentare. Oder:
  • Schreiben Sie mir eine eMail unter info@marcus-hein.de.

Teilen Sie gerne auch Ihre persönlichen Erfahrungen mit diesem Thema in den Kommentaren.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge und Impulse …

Die Extrameile gehen - Wie MitarbeiterInnen sich intrinsisch motivieren.
Marcus Hein

Die Extrameile und PERMA

Freuen Sie sich auch über MitarbeiterInnen, die die Extrameile gehen? Vermutlich ja. Und was wir beobachten können ist, dass das dem Mitarbeitenden gar nicht wie

Jetzt lesen ...
close
Impulsletter - Der Newsletter für Neurologische Führung

Sichern Sie sich Ihren wöchentlichen Impulsletter jetzt.

Wir versenden keinen Spam!