So gelingt Kontrolle

Einführung

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Schließen sich Vertrauen und Kontrolle gegenseitig aus? Wie sollte Kontrolle aussehen, damit sie motivierend und entwicklungsfördernd ist?

Auch Kontrollieren ist eine Führungsaufgabe, die zum Teil delegiert werden kann. Sie muss aber unbedingt sichergestellt werden. Doch, sollte man als Führungskraft nicht vielleicht weniger kontrollieren und mehr vertrauen?

Kontrolle auf Misstrauensbasis ist immer destruktiv und macht die Arbeit im Team zäh und teuer.

https://www.youtube.com/watch?v=41IJl_n2PnA

Präsentation

Prinzipien der Kontrolle

Trainer/in

Marcus Hein – Experte, Trainer und Coach für Neurologische Führung.

Zusammenfassung

  • Kontrolle ist Feedback über den Führungsprozess.
  • Kontrolle orientiert sich an Zielen und prüft Abweichungen.
  • Kontrolle hat immer Vertrauen als Grundlage.
  • durchgängig bei Vereinbartem, sonst stichprobenartig.
  • so wenig wie nötig und nicht weniger.
  • Mitarbeiter zur Selbstkontrolle erziehen.

Transferaufgabe

Wo kannst Du Kontrolle delegieren? Wo verlassen sich vielleicht Mitarbeiter:innen darauf, dass Du immer noch einmal kontrollierst? Versuche, das zu reduzieren.

Arbeitsmittel

Hast Du Fragen?

Falls beim Durcharbeiten Fragen und Unverständnisse entstehen, stehe ich Dir als Autor des Kurses gerne zur Verfügung. Du hast Du mehrere Möglichkeiten:

  • Schreibe Deine Frage hier unten in den Kommentar. Vielleicht haben andere Teilnehmer die gleiche Frage und ich kann sie dort sehr einfach und direkt beantworten.
  • Ist es eher eine Frage, die Deinen spezifischen Kontext betrifft, dann
    • schreibe mir eine eMail unter RL@marcus-hein.de
    • schreibe mir in dringenden Fällen eine whatsapp-Nachricht unter +49 (0) 176 1015 9656

Buchempfehlung

Einen Kommentar abgeben

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert