Herausforderungen – Die Lust auf Leistung

Einführung

Felix von Cube beschreibt die Lust auf Leistung als Triebnatur des Menschen. Das Streben nach anspruchsvollen Zielen motiviert, solange der Mitarbeiter dabei nicht gestört wird.

Felix von Cube: Lust auf LeistungWir gehen oft davon aus, dass Menschen und vor allem unsere eigenen Mitarbeiter/innen faul sind. Wir unterstellen, dass sie den Weg des geringsten Widerstandes wählen.

Tatsächlich gibt es aber neurobiologisch nachweisbar einen Naturtrieb des Menschen, Leistung zu erbringen. Menschen wollen gefordert werden. Aber warum sind dann so viele Mitarbeiter unmotiviert, machen Dienst nach Vorschrift oder haben sogar innerlich gekündigt?

https://www.youtube.com/watch?v=9XKRD5SpSQM

Präsentation

Herausforderungen

Trainer/in

Marcus Hein – Experte, Trainer und Coach für Neurologische Führung.

Zusammenfassung

  • Menschen lieben Herausforderungen. Sie wollen wachsen.
  • Eine gute Möglichkeit ist, sie zu Experten auszubilden. Mit ihrer Expertise können sie glänzen und für andere wichtige Impulsgeber sein.
  • Traue Deinem Mitarbeiter etwas mehr zu, als Du es bisher getan hast.
  • Traue ihm etwas zu, an das er selbst nicht glaubt.

Transferaufgabe

Reflektiere für einen beliebigen Mitarbeiter, wie Du ihr oder ihm eine neue Herausforderung stellen kannst. Versuche das möglichst bald umzusetzen und Deine Erfahrungen hier in den Kommentaren zu teilen, damit wir gemeinsam lernen können.

Arbeitsmittel

Hast Du Fragen?

Falls beim Durcharbeiten Fragen und Unverständnisse entstehen, stehe ich Dir als Autor des Kurses gerne zur Verfügung. Du hast Du mehrere Möglichkeiten:

  • Schreibe Deine Frage hier unten in den Kommentar. Vielleicht haben andere Teilnehmer die gleiche Frage und ich kann sie dort sehr einfach und direkt beantworten.
  • Ist es eher eine Frage, die Deinen spezifischen Kontext betrifft, dann
    • schreibe mir eine eMail unter RL@marcus-hein.de
    • schreibe mir in dringenden Fällen eine whatsapp-Nachricht unter +49 (0) 176 1015 9656

Buchempfehlung

Einen Kommentar abgeben

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert