Alles ist gleich wichtig

Einführung

Viele Führungskräfte sind aktionistisch und hektisch-geschäftig. Die Produktivität ist dabei oft extrem gering.

Hast Du gelegentlich (oder sogar regelmäßig) am Ende des Arbeitstages oder einer Arbeitswoche den Eindruck, dass Du richtig fleißig warst, aber nicht so richtig etwas erreicht hast?

Monat umd Monat, Jahr um Jahr vergeht, die Ziele bleiben Träume, die Ergebnisse sind maximal durchschnittlich. Dabei wolltest Du Dinge grundlegend verändern, große Dinge bewirken. Doch nichts geht vorwärts und außerdem müsstest Du noch Dies und Das. Viele Dinge bleiben einfach liegen – oft mit schlechtem Gewissen.

Präsentation

Trainer/in

Marcus Hein – Experte, Trainer und Coach für Neurologische Führung.

Zusammenfassung

  • Reduziere die Drehzahl und erhöhe die Produktivität.
  • Sorge für Klarheit und gehe bei Deiner To-Do-Liste ins Extreme.
  • Sage konsequent Nein.
  • Höre auf damit, eine Aufgabe nach der anderen abzuarbeiten. Es geht nicht um “Fleiß-Kärtchen”.
  • Lass Dich nicht vom eMail-Postfach führen.

Transferaufgabe

  1. Nimm Deinen Tageskalender für den Folgetag und streiche einen Termin.
  2. Nimm Deine To-Do-Liste und streiche eine (nicht ganz kleine) Aufgabe.
  3. Fühle, wie sich das für Dich anfühlt – sei ehrlich! Wenn Du magst, lass andere in den Kommentaren an Deinem Gefühl teilnehmen.
  4. Verlege den ersten Blick in Dein eMail-Postfach hinter die erste große, bedeutende Aufgabe.

Arbeitsmittel

Hast Du Fragen?

Falls beim Durcharbeiten Fragen und Unverständnisse entstehen, stehe ich Dir als Autor des Kurses gerne zur Verfügung. Du hast Du mehrere Möglichkeiten:

  • Schreibe Deine Frage hier unten in den Kommentar. Vielleicht haben andere Teilnehmer die gleiche Frage und ich kann sie dort sehr einfach und direkt beantworten.
  • Ist es eher eine Frage, die Deinen spezifischen Kontext betrifft, dann schreibe mir eine eMail unter eTrain@marcus-hein.de.

Buchempfehlung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Einen Kommentar abgeben

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert