RL-06 – Auf Distanz entscheidet das gemeinsame Anliegen

Einführung

Oft fehlt Unternehmen und Verantwortungsbereichen eine klare Vision, aus der sich Mission und Strategie sinnvoll ergeben. In den Modulen dieser Lektion zeige ich Dir, wie Du eine inspirierende Vision für Deinen Verantwortungsbereich entwickelst.

„Wer eine Vision hat, sollte zum Arzt gehen.“  Diese Aussage von Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt wird oft zitiert, wenn es um die Vision eines Unternehmens oder eines Verantwortungsbereiches geht. Tatsächlich stellte der Visionär Helmut Schmidt diese Aussage in einem Zeitungsinterview noch einmal richtig: „Eine pampige Antwort auf eine dusselige Frage.“

Vision - Mission - StrategieEin gutes, miteinander arbeitendes Team braucht eine glasklare Vision. Sie ist nicht das Langfrist-Ziel, sondern die Identität. “Wer bist Du, Verantwortungsbereich?”. Und sie ist das gemeinsame Anliegen, das die Identifikation stärkt und zu Höchstleistungen inspiriert.

Hier bespreche ich mit Dir, warum das so wichtig ist für ein High Performance Team, vor allem auf Distanz. Und ich biete Dir eine Anleitung an, wie Du für Deinen Verantwortungsbereich eine solche Vision entwickelst.

https://www.youtube.com/watch?v=QXeMJvlDndI

Präsentation

Vision – Das gemeinsame Anliegen

Trainer/in

Marcus Hein – Experte, Trainer und Coach für Neurologische Führung.

Überblick über die Module

Im ersten Modul gehen wir der Frage nach, was eine Vision in unserem Sinne ist, ich zeige Dir ein paar Beispiele und die Bedeutung einer sinnstiftenden, inspirierenden Vision.

Im zweiten Modul zeige ich Dir einen Fahrplan zur Entwicklung einer solchen Vision.

Und im dritten Modul verbinden wir die Idee der Vision mit Mission und Strategie. Sie werden Grundlage für Ziele und Prioritäten sein.